One Two
Sie sind hier: Startseite Veranstaltung: 1. BIBOR-SCHLOSSGESPRÄCH "Zwischen allen Stühlen" 12. Mai 2011

Veranstaltung: 1. BIBOR-SCHLOSSGESPRÄCH "Zwischen allen Stühlen" 12. Mai 2011

Logo-Schlossgespraech.jpg  

Die bibor-Schlossgespräche sind konzipiert als Foren des freien Gedankenaustauschs zu einem Thema des Berufsschulreligionsunterrichts (BRU). Die Schlossgespräche wollen die Forschung zum BRU fördern, indem sie Forschungsaspekte initiieren oder vertiefen. Die bibor-Schlossgespräche finden in unregelmäßigen Abständen statt und sind vom Design je nach Intention offen gestaltet oder einen internen Werkstattcharakter haben. Entscheidend an den bibor-Schlossgesprächen ist für das bibor-Team, durch dieses Forum „über den Tellerrand zu gucken“ und interdisziplinäre und gesellschaftliche Expertisen in seine Projekte zu integrieren.

 

1. bibor-Schlossgespräch

Am Nachmittag des 12. Mai 2011 fand in den Räumen des bibor das erste bibor-Schlossgespräch statt. Inhaltlich ging es in diesem Werkstattgespräch im Rahmen des bibor-Projekts „Zwischen allen Stühlen“ um den Gedankenaustausch zu den Reformen des Übergangssystems und den didaktischen Optionen des BRU, die SuS auf ihrem Weg von der Schule ins Berufsleben zu stärken. Zum Gelingen der Reflektion haben alle geladenen Gäste – Dr. Yvonne Kaiser (CI-Münster), Dr. Beate Scheffler (MSW.NRW), Dr. Gerd Ullrich (BIBB), OStR Dietrich Mau (GEW NRW), Pfr. Jan Christofzik (Schulreferent) und LKR Rainer Pauschert – durch Kurzstatements und ihre je spezifischen Sichtweisen zum Thema beigetragen: Ermutigend war die allseitige Übereinstimmung, dass die jungen Erwachsenen im Übergangssystem durch den BRU erfahren können, dass die Würde eines jeden einzelnen Menschen gesellschaftlich zwar durch Leistungen zuerkannt wird, sich zugleich jedoch unabhängig aller Leistungen als unbedingte Zusage realisiert und SuS des Übergangssystems hieraus einen Selbstwert schöpfen können. Das bibor-Team ist dankbar für den konstruktiven Gedankenaustausch und die ermutigenden Perspektiven für die Weiterarbeit an ihrem Projekt. 

Zugeordnete Kategorie(n): , ,
Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge