Sie sind hier: Startseite Nachrichten Berichte aus dem bibor Woran Du Dein Herz hängst - CrossMedia-Projekt auf dem Kirchentag / der Didakta

Woran Du Dein Herz hängst - CrossMedia-Projekt auf dem Kirchentag / der Didakta

Das CrossMedia-Projekt "Woran du Dein Herz haengst" besteht in seiner Basis aus 11 Filminterviews, in denen Auszubildende z.B. über ihren Beruf reden, über Beglückendes und Schweres in ihrer neuen Lebensphase, über Kollegialität und Scheitern im Beruf, über Erfolg und Freude in der Berufsschule [...]  - und was das ganze mit Religion und dem Religionsunterricht zu tun hat. Das Projekt sucht in den authentischen Äusserungen der Jugendlichen Religion (explizit und implizit) zu entdecken und für den BRU zu operationalisieren. Im Titel des Projekts klingt Martin Luther nicht umsonst an, sofern Luther dort Gott entdeckte, woran ein Mensch sein Herz hängt, d.h. was ihm am wichtigsten ist im Leben. Das CrossMedia-Projekt ist somit auch eine Form des Theologisierens mit Jugendlichen.

Zu jedem Film gibt es erprobte Unterrichtsmaterialien in multimedialer Anlage. Filme und Materialien können umsonst heruntergeladen werden im Rahmen der "open educational ressources" (OER). Das Projekt verschränkt die Religion mit der beruflichen Tätigkeit und verbindet dabei auch den klassischen BRU mit E-Learningmodulen.

 

 Andreas Ziemer und Andreas Obermann haben im Café Bildung der EKD das CrossMedia-Projekt "Woran Du Dein Herz hängst" präsentiert.

 

 

Andreas Ziemer und Andreas Obermann haben im Café Bildung der EKD das CrossMedia-Projekt "Woran Du Dein Herz hängst" präsentiert.

 

 

Das bibor auf dem Stuttgarter Kirchentag:

 

 

 

 Vorstellung des CrossMedia-Projektes auf der Didakta

 Das bibor CrossMedia-Projekt auf der Didacta 2016 in Köln

 

 

Wollen Sie mehr über das Projekt erfahren?

Filme, Transkripte, Unterrichtmaterialien, Bonusmaterial und vieles mehr finden Sie unter: www.woran-du-dein-herz-haengst.de.

Artikelaktionen