One Two
Sie sind hier: Startseite Personen OStR´in Dr. Monika Marose

OStR´in Dr. Monika Marose

Foto Marose.JPG

 

Kurzbiographie

Berufsausbildung/berufliche Laufbahn

  • 10/1981 - 05/1989 Studium des Lehramts für die Sek. II an der Ruhr-Universität-Bochum,
  • Fächer: evangelische Religionslehre und Germanistik
  • 05/1989 Erstes Staatsexamen; Thema der Staatsarbeit: Heinrich Heines Lutherrezeption
  • 10/1989 - 02/1992 Aufbaustudium „Literaturvermittlung und Medienpraxis“
    an der Universität-Gesamthochschule-Essen;
  • Abschlussarbeit Ringelstutzen und lange Hosen : Geschichte eines Fußballvereins im Revier (Dokumentarfilm-Drehbuch über den  FC Schalke 04)
  • 02/1997 - 01/1999 Referendariat am Studienseminar für berufsbildende Schulen in Wuppertal
  • 01/1999 Zweites Staatsexamen; Thema der Staatsarbeit: Auschwitz begann auch in Essen: Eine Ortserkundung im Rahmen des handlungsorientierten
    Religionsunterrichts
  • Seit 1999 Studienrätin am Berufskolleg Holsterhausen der Stadt Essen
  • 2000 Promotion zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) an der Universität-GHS-Essen
  • Thema der Arbeit: Das Eigentliche ist unsichtbar: zum Leben und Werk des Schriftstellers Felix Hartlaub
  • 03/2003 Beförderung zur Oberstudienrätin

 

Berufliche Tätigkeiten

  • 1989 – 1992 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Komparatistik von Prof. Dr. Jürgen Manthey, Universität-GHS-Essen
  • 1992 -1996 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Germanistik von      Prof. Dr. Jochen Vogt, Universität-GHS-Essen
  • 1999 - 2000 Gründung von „KiRa: dem Kinderradio der Fachschule für Sozialpädagogik“; Förderung des Projekts durch GÖS
  • 2000 – 2004 Förderung von „KiRa“ durch die Alfried-Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung im Rahmen des Projektwettbewerbs „Kooperation von Schule und Unternehmen“
  • 2004 Auszeichnung des Projekts „KiRa“ im Rahmen des Förderprogramms „Demokratisch Handeln“ der Akademie für Bildungsreform und der Theodor-Heuss-Stiftung
  • seit 2002 ständiges Mitglied der Prüfungskommission zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise am Berufskolleg Holsterhausen
  • 05/2004 Berufung in den Ausschuss zur Vorprüfung von Prüfungsvorschlägen im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen der Bezirksregierung Düsseldorf
  • 2004 Abnahme von Externenprüfungen der Fachschule für Sozialpädagogik im Regierungsbezirk Düsseldorf
  • 2005 Publikation „Unter der Tarnkappe: Felix Hartlaub: Eine Biographie“ im Transit-Verlag, Berlin (gefördert durch die Stiftung Preußische Seehandlung)
  • 2006 Berufung in den Beirat für berufsbildende Schulen des Evangelischen Stadtkirchenverbandes Essen
  • 2010 Pilot-Projekt „Multiperspektivisches Geschichtslernen in der
    Einwanderungsgesellschaft“ in Kooperation mit Humboldt-Universität, Berlin
  • 2011-13 Vorsitzende der Felix-Hartlaub-Gesellschaft (Berlin)

 

 

 

 

 

 

Artikelaktionen