Sie sind hier: Startseite

gebaeude.jpg

123123

2323123

32131

— abgelaufen
 
 
 
 
 

Bonner evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (bibor)

                                                    

Das „bibor“ soll die Zusammenhänge der Religions- und Berufsdidaktik erforschen und für die spezifische Situation an Berufskollegs entwickeln, in denen Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Bildungsabschlüssen sowie unterschiedlichen Migrations-, Kultur- und Religionshintergründen aufeinander treffen. Besonders soll die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen des Menschseins und menschlichen Handelns in beruflichen Kontexten für den Berufsschul-Religionsunterricht profiliert werden. Wissenschaftlich gilt es die Religions- und Berufspädagogik so aufeinander zu beziehen, dass junge Menschen mit einer ethischen Handlungskompetenz und Personalkompetenz in ihr Berufsleben starten können.

30.04.2019

3. bibor Jahrestagung "Geist und Sprache"

3. bibor Jahrestagung "Geist und Sprache" Wie verhalten sich Geist und Sprache in unserem Alltag, in der Theologie wie auch in der Religionspädagogik zueinander? Wie kommen Geist und Mensch beim ästhetischen Lernen zusammen?

17.07.2018

Projekt "Digitalisierung und Bildung"

Zum Thema "Digitalisierung und Bildung" arbeiteten die Evangelischen Landeskirchen in NRW, Lehrerverbände berufsbildender Schulen in NRW und das bibor zusammen (Auskünfte erteilt Dr. Monika Marose: [Email protection active, please enable JavaScript.]). Zu diesem Thema wird es am 15. November 2019 im Festsaal der Universität Bonn einen Studientag geben unter Beteiligung der drei Evangelischen Landeskirchen in NRW. Weitere Informationen bei Prof. Dr. Andreas Obermann ([Email protection active, please enable JavaScript.]).

Veranstaltungen

3. bibor Jahrestagung "Geist und Sprache"      28./19. Juni 2019

Nachdem sich das bibor auf der letzen Jahrestagung mit christologischen Fragen beschäftigte ("Wieviel Religion soll´s denn sein? Der BRU zwischen Christusbekenntnis und Agnostizismus"), wollen wir in diesem Jahr danach
fragen, wie sich Geist und Sprache in unserem Alltag, in der Theologie wie auch in der Religionspädagogik zueinander verhalten. Wie kommen Geist und Mensch beim ästhetischen Lernen zusammen, wie können wir heute geistreich religiös sprachfähig werden und das im Berufsschulreligionsunterricht "lehren"?
Herzlich laden wir Sie ein, sich über diese spannenden Fragen der Religionspädagogik auszutauschen und mit den Referent*innen zu diskutieren.

Mit einer öffentlichen Lesung
von Christian Lehnert am 28. Juni um 19:30 Uhr.

Das Programm finden Sie hier.

Die Anmeldung zur Tagung erfolgt über folgenden Adresse:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Ort: PTI Bonn Bad Godesberg

 

 

3. BRU-Bundeskongress 2019

VORANKÜNDIGUNG

BRU 4.0 - religiöse Bildung in einer digitalisierten Welt

 

Donnerstag, 5. Dezember 2019
9.30h - 16.30h

Mainz (Erbacher Hof)

 

Demnächst mehr hier auf unserer Homepage ...

 

Weitere Informationen erhalten Sie über Prof. Dr. Andreas Obermann.

 

 

„Hypothek der Vergangenheit: Erinnerungsland-schaften in Berlin"

Studienseminar für Multiplikator *innen und Interessierte

Unter dem Thema  „Hypothek der Vergangenheit: Erinnerungslandschaften in Berlin“ lädt das bibor in Kooperation mit dem "Bildungswerk der Humanistischen Union“ - bitte keinesfalls verwechseln mit dem „Humanistischen Verband“! - ein sechstägiges Studienseminar für Multiplikator*innen und Interessierte aus vom 12. - 17. Mai 2019 

Anmeldung: in schriftlicher Form (die Zahl der Plätze ist begrenzt) beim

Bildungswerk der Humanistischen Union

Kronprinzenstr. 15, 45128 Essen Tel.: 0201/22 79 82
e-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.] www.hu-bildungswerk.de

(über das Anmeldeformular der Website – unter “Service”) 

 
 
 

 

 

 

Artikelaktionen